• +++
  • Weiterbildung für Lehrpersonen: Bio-Tinkering im Klassenzimmer

Bio-Tinkering ist eine kreative Art, sich mit MINT-Themen zu beschäftigen und technische Aufgaben durch Erleben, Experimentieren und Entdecken zu lösen. In dieser Weiterbildung lernen Lehrpersonen sehr praxisorientiert solche Bio-Tinkering-Aktivitäten anzuleiten und zu begleiten – und insbesondere lernen die Teilnehmenden konkrete Beispiele sowie Materialien kennen.
Inhalte und Ziele – Warum Pflanzen? Warum Bio-Tinkering? – Bio-Tinkering: Theorie und Praxis, Beitrag zur Maker-Education – Demonstration von Bio-Tinkering Aktivitäten und Lernmaterialien – Ideen und Methoden für gesamtschulische Ansätze (Interdisziplinäres Making)
Methoden Die Bio-Tinkering Aktivitäten basieren auf (Lern)Methoden aus Naturwissenschaften, Kunst, Design, Technik und Informatik. Wir beginnen mit dem Entdecken von biologischen Phänomenen und Pflanzenmaterialien, inspirieren mit Ästhetik und künstlerischen Gestaltungsformaten, leiten freies Experimentieren und Prototyping an und vermitteln handwerkliche, digitale und informatische Fähigkeiten wie Programmieren, 3D-Druck und Lasercutting. Dieser halbtägige Workshop bietet eine Einführung ins Bio-Tinkering und zeigt, wie Sie es als kreative Methode in Ihrem Unterricht einsetzen können.

Der nächste Weiterbildungskurs findet am 1. März 2023 von 13:30-17:30 Uhr im ReCreaZZZ, Neue Hard 12, 8005 Zürich stattfindet. Anmeldung über die UZH Weiterbildung möglich.

13:30 – 17:30

ReCreaZZZ, Neue Hard 12, 8005 Zürich