• +++
  • Nachtaktiv - Hop-On



Eintritt Gratis, NEU: Alter: 15-30 Jahren

Auf die Plätze fertig los… das autonome Formel-1 Rennen
Wer ist schneller, du oder das selbstfahrende Rennauto? Teste deine Geschicklichkeit auf der Rennstrecke im Massstab 1:10. Bei rasantem Tempo müssen Hindernisse erkannt und Kollisionen vermieden werden. F1TENTH ist eine Wettbewerbs-Plattform für Forscher:innen, die das schnellste und robusteste autonome Rennauto entwickeln. Bei rasantem Tempo müssen Hindernisse erkannt und Kollisionen vermieden werden. Wie sich die Flitzer unter Extrembedingungen verhalten, zeigt dir das Team der ETH Zürich.
Nicolas Baumann, Research Assistant, Center for Project-Based Learning, ETH Zürich

Stand 19:00 – 22:30 Uhr

Swissloop – die futuristische Transportkapsel
In nur 15 Minuten von Zürich nach München reisen? Dies verspricht die Vision des Hyperloops, eine neue Art des Personentransports. Nicht nur schnell, sondern auch komplett strombetrieben, CO2 neutral und unglaublich effizient – so möchte der Hyperloop in Zukunft Kurz- und Mittelstreckenflüge ersetzen. Dies verspricht Swissloop, ein Studentenprojekt von Maschinenbau und Elektrotechnik Studierenden der ETH Zürich.
Carl Brander, Project Lead, Swissloop, ETH Zürich

Stand 19:00 – 22:30 Uhr

In 2,2 Sekunden auf 100km/h
Die Elektrorennwagen haben schon einige Beschleunigungsweltrekorde gebrochen. Das Formula Student Team des Akademischen Motorsportvereins Zürich (AMZ) präsentiert ihren rein elektrisch angetriebenen Rennwagen. Den Motor haben sie komplett selbst entwickelt! Im AMZ erwerben Studenten viele Kompetenzen, die über reine Praxisanwendung hinausgehen. Komm vorbei und rede mit den Racing Team.
Akademischer Motorsportverein Zürich, ETH Formula Student Project

Stand 19:00 – 22:30 Uhr

Der vierbeinige Roboter kennt den Weg
Der «Robotik Guide Dog» möchte Menschen mit einer Sehbehinderung die Navigation und Führung in einem sich stetig ändernden Umfeld erleichtern. Beispielsweise soll der Roboter, ähnlich wie ein Blindenhund, eine Person durch den Hauptbahnhof führen können, ohne mit Passant:inen zu kollidieren.
Nicolas Baumann, Research Assistant, Center of Project Based Learning, ETH Zürich

Stand 19:00 – 22:30 Uhr

Augen für’s Auto
Selbstfahrende Autos müssen in der Lage sein, ihre Umgebung wahrzunehmen und deren Inhalte und Strukturen zu erkennen. Das ist eine unerlässliche Voraussetzung für eine sichere Fortbewegung. Diese Demo zeigt dir, wie mehrere Sensoren (von einer Standardkamera bis zu einem Radar) kombiniert eingesetzt werden, damit das Auto «sehen» kann. Sei bei der Live-Demo dabei und schau dir die Ergebnisse an.
Dr. Christos Sakaridis, Tim Brödermann, David Brüggemann, Professur für Computer Vision, Computer Vision Laboratory, ETH Zürich

Stand 19:00 – 22:30 Uhr

Die flinken Flitzer
Handtellergrosse Drohnen haben viele Vorteile – zum Beispiel sind sie wendiger und leichter als die grösseren Exemplare und können dadurch ohne Risiko auch in Gebäuden und der Nähe von Menschen fliegen. Allerdings können sie durch ihr geringes Gewicht auch nur leichte Sensoren und Prozessoren tragen. Wir erklären dir, wie wir diese Herausforderungen lösen und zeigen dir unsere Drohne in Aktion!
Hanna Müller, PhD Studentin, Center of Project Based Learning and Integrated Systems Laboratory, ETH Zürich

Stand 19:00 – 22:30 Uhr

Tunnelbohrmaschine auf Erfolgskurs
Swissloop Tunneling ist ein studentischer Verein der ETH, der an neuen Lösungen für die Tunnelbauindustrie forscht. An der Not-a-Boring-Competition 2021 von Elon Musk in Las Vegas gewann Swissloop Tunneling den Innovations- und Design-Award und auch den übergreifenden 2. Platz. Besuche den Stand, lerne Teammitglieder kennen und erfahren mehr über das Projekt.
Eugenio Valli, Präsident, Swissloop Tunneling, Studentischer Verein der ETH Zürich

Stand 19:00 – 22:30 Uhr

Segelboot ohne Kapitän
Die jüngste Generation von autonomen Fahrzeugen verfügt über künstliche Intelligenz und neuartige Sensoren. Damit können auch herausfordernde Situationen, z.B. sich immer verändernder Wind bei Segelbooten bewältigt werden. An diesem Stand wird die aktuelle Forschung und ein Prototypen eines autonomen Segelbootes vorgestellt.
Christian Vogt, Post-Doktorand, Center of Project Based Learning, ETH Zürich

Stand 19:00 – 22:30 Uhr

Tram-Museum Zürich
Die Fahrzeuge im Tram-Museum sind zwar historisch, aber noch lange nicht ausrangiert. In der Ausstellung im Depot Burgwies stehen heute fahrtüchtige Originalfahrzeuge aus den Jahren 1897 bis 1962. Ausserdem gibt es alte Uniformen, Billett-Automaten, eine Modell-Anlage und vieles mehr zu entdecken.
Führungen: 19:30 Uhr / 20:15 Uhr / 21:00 Uhr

DJ Noée
Musik legt an diesem Abend DJ Noee auf. Ihr Sound ist melodisch klingend und mit Earcandy bestückt. Downtempo mit einer ästhetischen Leichtigkeit. #helvetiarockt

19:00 – 22:30

Tram Museum, Forchstrasse 260, 8008 Zürich