• +++
  • Unser erster NACHTAKTIV Event fand statt

6. September 2021

Den Auftakt unserer ersten Nachtaktiv Veranstaltung machte das WOW Museum am 26. August 2021. Dieser Event stand ganz im Zeichen der Illusionen.

Insgesamt kamen 120 Besucher:innen im Alter zwischen 16 und 25 Jahren zu dieser Scientainment Veranstaltung. Im Foyer legte DJ Kobragypsy einen Mix aus RnB, Soul und House auf und eine kleine Bar lud zum Verweilen ein. Doch die meisten wollten lieber gleich in die Welt voller optischer Täuschungen und Illusionen eintauchen.

Den Boden unter den Füssen verlieren
In 12 verschiedenen Räumen konnten die Teilnehmer*innen ihre Sinne auf die Probe stellen. Sie verloren sich in der Unendlichkeit, stellten sich auf den Kopf und veränderten ihre Perspektiven. Nichts war so, wie es schien.

Wissenschaft hinter den Illusionen
In einer Führung mit Beispielen von Illusionen erklärte Dr. Daniel Kiper vom Institut für Neuroinformatik (UZH), wie das Gehirn diese Informationen erkennt und verarbeitet. Das junge Publikum war sehr interessiert und stellte viele Fragen.

Meister der Täuschung
Camille Brioschi von der Gruppe Pflanzenökologie der ETH brachte verschiedene Pflanzen mit, die aussahen wie Tiere oder Insekten. Sie zeigte, wie diese Pflanzen ihre raffinierten Täuschungsmanöver durchführen, um damit Tiere anzulocken oder von sich fernzuhalten.

Digitale Welt der Illusionen
„Augmented Reality bietet ein einzigartiges und vielversprechendes Potenzial, denn es schlägt eine Brücke zwischen der Wirklichkeit und digitalen Erlebnissen. An dem Stand des Game Technology Centers der ETH konnten Besucher:innen ihre Zeichnungen lebendig werden lassen.

Hologramm Schokolade
Wie entsteht der Regenbogeneffekt auf der Schokoladenoberfläche? In einem Do-it-yourself Versuch gelang es dem Team vom Zürich-Basel Plant Science Center diesen holografischen Effekt nachzubilden, ganz ohne zusätzliche Chemikalien.

Allgemein